User Tag List

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 101 bis 118 von 118

Thema: Zuletzt besuchtes Konzert       

  1. #101
    Cineast
    Threadstarter
    Avatar von Gartek
    Registriert seit
    17.02.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.405
    Zitat Zitat von Quentin Beitrag anzeigen
    Akustik war "so lala", die Damen gingen teilweise etwas unter, die Tiefen waren zu übertrieben während die Mitten etwas fehlten
    Das kann ich aber auch so unterschreiben. Gerade bei Farins Gitarre. Aber ich habe nur etwa 10 Minuten des Konzerts ohne Ohrenstöpsel riskiert, mit Stöpsel (maßangefertigt mit 15dB-Filter) konnte ich den Brei etwas besser wahrnehmen, weil die Ohren nicht durch Lautstärke überfordert waren.

  2. #102
    Cineast Avatar von ronin
    Registriert seit
    16.02.2011
    Ort
    Ostseeküste
    Beiträge
    1.283
    Rock im Park

    Zum zweiten Mal habe ich den doch recht weiten Weg in den tiefsten Süden auf mich genommen aber es hat sich sowas von gelohnt. Geilstes Wetter, super Stimmung und tolle Konzerte. Die absoluten Highlights für mich:

    Slipknot - opulente Show, mörderischer Sound
    Die Toten Hosen - Campino ist einfach ein richtig guter Entertainer geworden mit viel Spass und noch mehr Herzblut bei der Sache
    Three Days Grace - grandioses, für mich Abschluss-, Konzert des Festivals; die hätten es echt verdient gahabt auf einer der großen Bühnen zu spielen, wobei die Club-Atmosphäre in der Halle der Stimmung so gar nicht geschadet hat ...habe die erste Circle-Pit auf der Rollstuhl-Tribüne erlebt - furios!
    Skindred - Eher per Zufall bei der Reggaemetal-Combo gelandet, die auf jeden Fall beste Neuentdeckung für mich
    BodyCount feat. Ice-Motherfucker-T-Bitch ...seine Worte brachial und krawallig wie eh und je

    Insgesamt landet das RIP 2015 in der Top3 meiner bisher besuchten Festivals!

  3. #103
    Cineast Avatar von ronin
    Registriert seit
    16.02.2011
    Ort
    Ostseeküste
    Beiträge
    1.283
    Wieder kein Einzelkonzert, sondern das Wacken Open Air - after rain comes mud

    Matschig aber geil. Ich wollte da schon immer mal hin und dieses Jahr hat es endlich mal geklappt. Die Stimmung war trotz des eher bescheidenen Wetters grandios und musikalisch ging es auch ordentlich nach vorne. Meine Highlights:

    Grailknights - vor sieben Jahren spielten die Metal-Superhelden eine kleine Clubshow bei uns im Ort und nebenbei lernte ich da meine Freundin kennen. Dieses Jahr sahen wir sie wieder auf unserem ersten gemeinsamem WOA
    Mambo Kurt - Metal meets Heimorgel sehr trashige Cover-Show
    Running Wild - Under Jolly Roger war meine erste, muss so mitte der Achtziger gewesen sein, noch von LP kopierte Metal-Kassette und später meine erste CD, weil der blöde Kassettenspieler das Band gefressen hatte - Eröffnungslied auf dem WOA war Under Jolly Roger, ab da konnten die alten Herren nichts mehr falsch machen
    Sabaton - gelungenes Konzert zum Abschluss des Festivals, die Schweden sind einfach super Sympathisch

    Anbei noch ein paar Impressionen vom Festival:
    Angehängte Grafiken

  4. #104
    Platzanweiser Avatar von Guinness
    Registriert seit
    25.03.2011
    Beiträge
    482
    Ein Angebot, das vielleicht der eine oder andere nicht ablehnen kann:
    http://thegodfatherlive.eu/

  5. #105
    Frischling
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    Berlin!
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von Guinness Beitrag anzeigen
    Ein Angebot, das vielleicht der eine oder andere nicht ablehnen kann:
    http://thegodfatherlive.eu/
    Gerade gesehen, dass dabei der Film im O-Ton gleichzeitig gezeigt wird.. Definitiv eine Überlegung wert, vorrausgesetzt die Karten der günstigeren Kategorien lohnen sich auch.

    Obwohl selbst bei schlechter Sicht sind 33 Tacken für Kino + Live Orchester schon fast wie geschenkt, hm?

  6. #106
    Dauergast Avatar von DrunkenSheep
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Area Code 030
    Beiträge
    761
    Gestern war ich beim Bruce im berliner Olympiastadion auf seiner "The River"-Tour abzappeln. Da meine Konzertbesuchskarriere maximal kurz ist (das war das zweite kommerzielle), ich auch nicht der die hard-Bruce-Fan bin und man mich bei musikalischer Expertise eh in die Tonne kloppen kann, mag ich nicht sagen, ob es objektiv gut war. Mir hat es aber großen Spaß gemacht, seine Goldies haben das Stadion ordentlich zum Rummsen gebracht und überhaupt kann ich jetzt zumindest nachvollziehen, was die Leute an Konzertgängen finden. Songmäßig ging's mit der Lautstärke und der Schnelligkeit rauf und runter, wobei das Publikum schnell eingenfangen war.
    Mal gucken, ob ich mir demnächst nochmal irgendwas kleineres an Kozerten gebe.

    boss.jpg

  7. #107
    Dauergast Avatar von gibber
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Belm
    Beiträge
    982
    Ich war auch in Berlin beim "Boss". Zum 8ten Mal. Und Bruce Springsteen hat genau das gebracht, was der geneigte Fan wollte. 3 1/2 Stunden ohne Pause. Pünktlich (okay mit 5 Minuten Verspätung) auf der Bühne und mit seinen 66 Jahren alles gegeben. Von "Hard to be a Saint in the City" ( 1973) bis zu "Wrecking Ball" (2013) und natürlich immer wieder Wünsche eingesammelt und gespielt. Zum Schluss allein auf der Bühne mit Gitarre un Mundharmonika "Thunder Road" gespielt. Leider war der Mixer des Sounds ein Dilettant und muss vom Hof gejagt werden. Aber man hat wirklich seinen Spaß gehabt. Und die E-Street Band ist eine unfassbare Rock´n Roll Maschine.

  8. #108
    Flicken-Habicht Avatar von goemichel
    Registriert seit
    16.02.2011
    Ort
    Münster/i.W.
    Beiträge
    1.324
    Blog-Einträge
    3
    Electronica - World Tour by Jean Michel Jarre - 22.11. Münster

    Am Montag mein Geburtstagsgeschenk eingelöst und in die Halle gepilgert.
    Gut war: die Musik als solche, die Lightshow und dass er neben den aktuellen Titeln auch jede Menge Klassiker gespielt/programmiert hat.
    Schlecht war: 'ne halbe Stunde Verspätung; dass das Konzert - nicht wie angekündigt von 20 bis 23 Uhr - nur bis 22:15 dauerte; dass es viel zu laut war (aber vielleicht bin ich auch keine Konzert-Lautstärke mehr gewöhnt).

    Als JMJ-Fan/Liebhaber elektronischer Musik sicher 'nen Besuch wert. Aber manchmal kam es mir so vor, also ob da ein alter Herr versucht, Anschluss an die moderne (und durchaus manchmal gar nicht so schlechte) elektronische Tanzmusik zu bekommen. Es gelingt ihm leider nicht immer....

  9. #109
    Cineast
    Threadstarter
    Avatar von Gartek
    Registriert seit
    17.02.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.405
    Heute Abend in Dortmund: Igudesman & Joo - klassischer Violinist und klassischer Pianist, die [die klassische](gibt's hier keinen "durchgestrichen"-Tag?) jegliche Musik nicht ganz so ernst nehmen:


    Und der Soundcheck dazu:

  10. #110
    Spalter Avatar von MOS2000
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.249
    Blog-Einträge
    19
    Gestern Abend -
    Crippled Black Phoenix (Wiesbaden / Schlachthof)

    War geil!

    Gleicher opener wie in Wiesbaden, aber bei uns gabs kein "The Thin Red Line" Intro


    Eher so Kopfschwenker - Psychedelic - Space Rock...
    Is wie Pink Floyd in Drop D

    Liebe Grüße
    MOS2000
    Essential in our lifetime and irresistible in our touch,
    the great spirits proclaim that
    capitalism is indeed organized crime and we are all the victims.

  11. #111
    Dauergast Avatar von DrunkenSheep
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Area Code 030
    Beiträge
    761
    "The Best of John Williams" in der berliner Mercedes-Benz-Arena.
    "Star Wars" war ein Schwerpunkt (alle 7 Saga-Filme), sonstige Klassiker wurden gespielt, aber auch weniger bekannte Themen gab's zu belauschen. Musiziert hat das Orchester des Staatstheaters aus Minsk, ein paar Infohäppchen hat Knut Elsterman von Radio Eins dazwischenkommentiert. Klar gab's sich bei den Lieblingsthemen eine Gänsehaut und der Abend war insgesamt ganz schön.
    Aber: Der ganz große Kick, den ich mir gewünscht habe, kam nicht, und das lag wohl daran, das man das Orchester mehr über die Lautsprecher denn direkt gehört hat. Ich mag es bei großen Instrumentalorchestern vor allem, wenn man die einzelnen Instrumente im Raum orten kann und der Bass der Pauke aus einer bestimmten Richtung angerollt kommt. Aus meiner Sitzposition etwas links der Mitte habe ich den Ton gefühlt mehr aus den linken Lautsprechern gehört, auch wenn der rechte Lautsprecher die gesamte rechte Orchesterseite wiedergegeben hat. Ich bin nicht gerade audiophil, aber das "reine" Orchester bei einem klassischen Konzert vor ein paar Monaten im Konzerthaus war in der Hinsicht besser. Nur, dass ich da die Musik halt nicht mochte. Durch den Umweg über die Lautsprecher hat es sich für mich zu sehr nach CD-Soundtrack angehört, gut und schön gespielt, aber bis auf ein paar verstärkte Nebengeräusche aus den Instrumenten zu indirekt.

    Achja: Dumme Menschen, die vor dem "Imperial March" als eine von mehreren Zugaben gegangen sind, gab's auch noch.

  12. #112
    Cineast
    Threadstarter
    Avatar von Gartek
    Registriert seit
    17.02.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.405
    Während woanders gerade über 40-Jahre-Hip-Hop diskutiert wird waren Stromii und ich mal wieder auf einem ordentlichen Konzert:

    Deep Purple in der Dortmunder Westfalenhalle.

    Gerade mit einem neuen Album Infinite auf ihrer "Long Goodbye Tour" rocken die 5 alten Herren und zeigen, dass sie auch mit teilweise über 70 noch virtuoser sind als zahlreiche Jungspunde (allen voran denen der Vorband Monster Truck, die 8 Stücke lang auf E-Dur rumgenudelt haben und meinen, dass Haare schütteln und "Do you have a good time??" schreien zu einer guten Show führen).

    Laut war's, aber geil. Don Airey (Jon Lord-Nachfolger) und Steve Morse (Blackmore-Ersatz) liefern sich Solo-Battles vom feinsten. Paice und Glover bilden einen soliden Untergrund dazu. Neben 4 Songs vom neuen, 2 vom letzten Album kamen dann auch noch zahlreiche Klassiker (u.a. Strange Kind Of Woman, Lazy, Black Night, Hush, Space Truckin' und natürlich Smoke On The Water) zu Gehör. Schade, dass Highway Star fehlte. Dass Child In Time fehlte, war vorauszusehen, da Ian Gillan mal gesagt hat, dass er das schon noch könnte, aber danach wäre auch erstmal Schluss mit Stimme für ein paar Tage - taugt also nicht für den Tour-Einsatz.

    Deep On Rocking...

  13. #113
    Kinobesitzer Avatar von SaintHuck
    Registriert seit
    16.02.2011
    Ort
    Alsdorf bei Aachen
    Beiträge
    2.381
    Nick Cave & The Bad Seeds
    Am Freitag waren wir auf meinem 16. Konzert der Bad Seeds (+ 2 weitere Nick Cave ohne Bad Seeds) in Antwerpen. Ich war schon etwas überrascht, das CAve, den ich hier nur von mittelgroßen Hallen kenne mitlerweile ein Arena mit 19.000 Leuten ausverkauren kann. Obwohl im Mittelpunkt der Show das aktuelle Album Skeleton Tree stand, in dem Cave den Tod seines Sohnes verarbeitet (Er starb währen der Aufnahmen) war er bestens aufgelegt und baute immer wieder alte Klassiker in die Show ein. Cave, auch mit 60 auf der Bühne noch voller Energie, ist stimmlich voll auf der Höhe und croont sich durch die Balladen wie er voller Energie schreit, wenn es der Song erfordert. Wenn er bei "Into my Arms" nich tin den Song hineinfindet, bricht er einfach ab, überspielt das souverän mit einem Witz und fängt einfach wieder von an. Natürlich gab es die ganz großen Klassiker wie das von Johnny Cash gecoverte "The Mercy Seat" oder "From Her To Eternity". Alz Zugabe suchte er zu "The Weeping Song" das Bad in der Menge und holte zum anschließend zur wütdende Möder Ballade "Stagger Lee" Leute aus dem Publikum auf die Bühne, Mit "Push the Sky Away" fand der Abend sein großes Finale.

    Ein absolut runder Abend. Einziger Wehrmutstropfen: Es fehlte die eine unerwartet Rarität, die sond schon mal bei Konzerten eingestreut wird. Freu mich schon auf das nächsten Konzert.

  14. #114
    Cineast Avatar von Sasquatch
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.327
    Noch nicht zuletzt besucht, aber Rammstein 2019 in MUC - ich bin dabei !

  15. #115
    Kinobesitzer Avatar von SaintHuck
    Registriert seit
    16.02.2011
    Ort
    Alsdorf bei Aachen
    Beiträge
    2.381
    Ich auch.
    Fahre aber nach Gelsenkirchen

  16. #116
    Dauergast Avatar von trespuntos
    Registriert seit
    01.03.2011
    Beiträge
    763
    Gestern bei Judith Holofernes „Ich bin das Chaos“ im Hamburger Mojo Club

    Ein relativ kleines Konzert, die Location fand ich gut, kleiner Feiner Club an der Reeperbahn (Auch cool das der Ein und Ausgang Tagsüber komplett im Boden verschwindet). Die Akustik war nicht so der Hit, kann aber nicht wirklich sagen ob es an der Anlage oder der Stimmbandentzündung von Judith lag. War sowohl seit Jahrzehnten mein erstes Konzert, als auch mein erster Besuch im Mojo Club. Aber alles in allem ein gelungener Abend

  17. #117
    Cineast
    Threadstarter
    Avatar von Gartek
    Registriert seit
    17.02.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.405
    Noch nicht besucht, aber gerade Tickets geordert:
    Alan Parsons live Project am 18.6.2019 in der Halle Münsterland.

  18. #118
    Dauergast Avatar von gibber
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Belm
    Beiträge
    982
    Zitat Zitat von Gartek Beitrag anzeigen
    Noch nicht besucht, aber gerade Tickets geordert:
    Alan Parsons live Project am 18.6.2019 in der Halle Münsterland.
    Bin auch dabei.

Ähnliche Themen

  1. Zuletzt gekauftes Album
    Von DrunkenSheep im Forum Musik
    Antworten: 354
    Letzter Beitrag: 18.01.2019, 17:30
  2. Zuletzt gehörtes Album
    Von ronin im Forum Musik
    Antworten: 243
    Letzter Beitrag: 23.11.2018, 15:52
  3. Zuletzt gekaufte DVD
    Von Berfet im Forum DVD
    Antworten: 665
    Letzter Beitrag: 28.04.2018, 12:23
  4. Zuletzt gekaufte Konzertkarte
    Von Domer im Forum Musik
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 29.06.2014, 19:18

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •