User Tag List

Ergebnis 1 bis 25 von 25

Thema: Pimp my Satelliten-Empfang       

  1. #1
    Dauergast Avatar von Tyson
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    937

    Pimp my Satelliten-Empfang

    Früher war die Welt so einfach: ein Kabel vom Kabelanschluss in der Wand zum HDD-Recorder, von dort in den Fernseher, fertig. Einen Sender aufnehmen oder timeshiften, anderen gucken.

    Dann der Umzug und damit der Sat-Empfang. Umstellung kurzfristig easy: dank Triple-Tuner anderen Eingang des Fernsehers verwenden, weitergucken. Alten Recorder wegwerfen, externe HDD an Fernseher hängen, weiter aufnehmen. Das war simpel, ist aber mit Restriktionen (die Aufnahme-Funktion ist eher so ein Gimmick und keine Kernkompetenz des Fernsehers) verbunden, die nunmehr endlich überwunden werden sollen.

    Die Ausgangslage: vor meiner Satellitenschüssel hängt ein Dingens, das ich anhand der Beschriftung „Sharp Universal LNB BS1R8EL400A“ messerscharf als Quad-LNB identifiziert habe. Von dort geht jeweils ein Kabel auf mir nicht näher bekannten Wegen in vier verschiedene Zimmer.

    Ein Fernseher steht allerdings nur im Wohnzimmer. Dort möchte ich fortan allerdings auch wieder einen Sender sehen und gleichzeitig mind. einen anderen aufnehmen können (alles darüber hinaus wäre Bonus).

    Und hier beginnt der Beratungsbedarf. Was ich verstanden habe ist, dass es nicht wie bei DVB-C geht, das eine vorhandene Kabel durch den Receiver zum Fernseher durchzuschleifen (oder nur vor den beiden Geräten mit einem T-Stück zu splitten) und beliebige unterschiedliche Sender zu sehen und aufzunehmen, weil beide Geräte irgendwas mit dem LNB machen müssen.

    Also lege ich entweder ein zweites Kabel ins Wohnzimmer (oder sogar noch ein drittes, um zwei Sender aufzunehmen und den dritten zu gucken) oder stelle auf ein Einkabelsystem https://de.wikipedia.org/wiki/Einkabelsystem oder Unicable https://de.wikipedia.org/wiki/Unicable um, bei dem ich mehrere Empfänger an ein Kabel hängen kann? Was ist besser? Was brauche ich da an Neuinstallation?

    TV-over-IP erscheint mir mangels LAN-Verkabelung eher keine gute Idee (und der Bedarf, auf anderen Geräten als dem TV zu gucken, ist bislang ohnehin nie aufgekommen).

    Und was ich an das Kabel im Wohnzimmer dann anschließe, darum geht es hier: http://www.heimkinotreff.com/showthr...ceiver-mit-HDD

    Vielen Dank im Voraus!
    Geändert von Tyson (28.02.2017 um 22:33 Uhr)
    @ WCG

  2. #2
    Platzanweiser Avatar von bongobong
    Registriert seit
    03.03.2011
    Beiträge
    362
    Hallo Tyson

    Aus dem Grund (mind 2 Sat-Anschlüsse pro Zimmer) hab ich mir an meinen Quad-LNB einen Multischlter gehängt:
    https://www.amazon.de/Kathrein-Satel...halter+EXR+158

    Von dort aus gehe ich mit jeweils zwei SAT-Kabeln in 4 Zimmer.
    Dort kann ich dann mit einem Twin-Sat-Receiver, 2 Sendungen gleichzeitig aufzeichnen und eine dritte (aus einer deutlich kleineren Liste) anschauen.

    Dazu müsstest du aber weitere Kabel ziehen. Somit hättest du mir einen Unicabel-System weniger Aufwand.
    Mit dem kenne ich mich aber nicht so gut aus.

    Gruß
    Dirk

  3. #3
    Mr. Hochdruck Avatar von fireball
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Viernheim
    Beiträge
    2.891
    Blog-Einträge
    3

  4. #4
    Frischling Avatar von sasmi
    Registriert seit
    01.03.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    29
    Zitat Zitat von bongobong Beitrag anzeigen
    Aus dem Grund (mind 2 Sat-Anschlüsse pro Zimmer) hab ich mir an meinen Quad-LNB einen Multischlter gehängt:
    Du meinst doch eher ein Quattro-LNB oder?

    Ich habe bei mir ein Quattro-LNB mit Multischalter. Damit kann ich 8 Tuner anschließen, musste aber auch die Kabel dafür ziehen.

  5. #5

  6. #6
    Platzanweiser Avatar von bongobong
    Registriert seit
    03.03.2011
    Beiträge
    362
    Zitat Zitat von sasmi Beitrag anzeigen
    Du meinst doch eher ein Quattro-LNB oder?

    Ich habe bei mir ein Quattro-LNB mit Multischalter. Damit kann ich 8 Tuner anschließen, musste aber auch die Kabel dafür ziehen.
    Nein, ich meine den hier: https://www.amazon.de/Kathrein-UAS-U.../dp/B0011Z41O4

    Gruß
    Dirk

  7. #7
    Frischling Avatar von sasmi
    Registriert seit
    01.03.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    29
    Ok, ich dachte immer für einen Multischalter nimmt man ein Quattro-LNB. Wieder etwas gelernt.
    We trust you have received the usual lecture from the local System Administrator. It usually boils down to these two things:

    #1 Respect the privacy of others.
    #2 Think before you type.

  8. #8
    Mr. Hochdruck Avatar von fireball
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Viernheim
    Beiträge
    2.891
    Blog-Einträge
    3
    Quad und Quattro... das ist wie "LEDs mit CAN-Bus" im Fahrzeug-Sektor... Quark, der sich eingebürgert hat und völlig von der Technik entfernt ist

  9. #9
    Dauergast
    Threadstarter
    Avatar von Tyson
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    937
    Zitat Zitat von bongobong Beitrag anzeigen
    Dazu müsstest du aber weitere Kabel ziehen.
    Das würde ich nach Möglichkeit gern vermeiden.

    Zitat Zitat von fireball Beitrag anzeigen
    Habe ich natüüürlich gesehen (aber offenbar nicht aufmerksam genug gelesen).

    Ich verstehe das momentan so:

    Ich benötige ein Unicable-LNB wie bspw. https://www.amazon.de/DUR-line-UK-12...dp/B01BMKADIU/

    Meine vier Einzelkabel vom Quad-LNB in die einzelnen Räume gehen derzeit von der Schüssel in den Keller und von dort in die Räume (nicht ganz kürzester Weg, aber naja).
    Zukünftig dann:

    Ein Kabel vom Unicable-LNB durch den Keller* ins Wohnzimmer. Dort das bestehende Koax-Kabel bis hinter die TV-Bank.
    Dort wiederum ein 1-auf-3-Splitter, bspw. https://www.amazon.de/SAT-BK-Verteil...dp/B01F97YVIK/, für TV (der Unicable beherrschen soll, http://www.samsung.com/de/support/skp/faq/416189) und Twin-Receiver.

    Das ist schon alles? Klingt fast zu einfach

    Danke soweit!

    * Wäre es sogar noch möglich, im Keller einen 1-auf-4-Splitter zwischen zu setzen, um in den restlichen 3 Räumen doch noch ein Signal zu haben? Oder ist so ein "Baum-Aufbau" mit (in Bezug aufs Wohnzimmer) zwei Verzweigungen hintereinander unzulässig?

  10. #10
    Mr. Hochdruck Avatar von fireball
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Viernheim
    Beiträge
    2.891
    Blog-Einträge
    3
    Soweit passt das, ja - und der Splitter sollte auch gehen.
    @prenz kann da sicher noch ein paar Takte mehr dazu sagen.

  11. #11
    Platzanweiser Avatar von prenz
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt.
    Beiträge
    397
    Grundsätzlich ist "Baum"-Topologie zulässig. Ich gebe aber zu bedenken, dass Splitter derbe dämpfen (3/4-fach üblicherweise so um 9 dB herum), und zusammen mit langen Kabeln (Dach->Keller->Wohnung) könnte das ohne Verstärker eng werden. Ggf. beim Einrichten aufpassen, dass die Receiver, die im Wohnzimmer nochmal unterverteilt werden, alle auf die niedrigsten Frequenzen kommen (weil die Kabeldämpfung frequenzabhägig ist - höhere Frequenz, höhere Dämpfung).

  12. #12
    Dauergast
    Threadstarter
    Avatar von Tyson
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    937
    Ah, danke für die Warnung.

    Dann mache ich es doch so: ich nehme einen LNB mit mehreren Ausgängen. Bspw https://www.amazon.de/TechniSat-SCR-...dp/B00M9VAHJW/ hat einen Unicable-Ausgang (fürs WoZi, da muss dann aber der Splitter für Receiver und TV hin) und zwei reguläre Ausgänge. Reicht für Schlaf- und Gästezimmer, wo momentan gar nichts steht und nur evtl. mal ein TV hinkommt, aber keine Aufnahme erforderlich ist. Bliebe von meinen derzeit 4 Ausgängen nur einer, der nicht ersetzt wird - Arbeitszimmer der EBH, die Olle soll ja auch arbeiten und nicht fernsehen.

    Dann bliebe noch die Frage: gibt es bei LNBs Qualitätsunterschiede?

  13. #13
    Platzanweiser Avatar von prenz
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt.
    Beiträge
    397
    Zitat Zitat von Tyson Beitrag anzeigen
    Dann bliebe noch die Frage: gibt es bei LNBs Qualitätsunterschiede?
    Gibt es, insbesondere in mechanischer Hinsicht. Das Zeug ist 24/7 im Wetter, und ich habe schon oft genug Leuten die abgesoffenen LNBs vom Dach geholt, weil die das billigste vom billigsten verbaut hatten (in elektronischer Hinsicht tun sich die LNBs seit Jahren nix mehr). Wenn Du die Dinger nach dem Abbau mit dem Feed nach unten drehst und das Wasser rausschwappt, weißt Du, dass Du den Fehler nicht mehr weiter suchen mußt...

    Ich persönlich verbaue Alps, wo immer es geht - leider haben die aber keine SCR im Angebot, und es sieht leider so aus, als hätten die die LNB-Produktion komplett eingestellt (gibt offenbar aber noch genug Lagerbestände). Für SCR habe ich bisher Inverto verbaut, aber da fehlen mir die Langzeiterfahrungen, das muß sich noch zeigen (meine älteste Inverto-Installation ist seit gut 3,5 Jahren in Betrieb, die älteste Alps-Installation - meine eigene - ist mittlerweile 13 Jahre alt).
    Billig würde ich nur versuchen, wenn man bequem und idealerweise ohne den Einsatz einer Leiter an das LNB rankommt.
    Geändert von prenz (06.03.2017 um 19:47 Uhr)

  14. #14
    Dauergast
    Threadstarter
    Avatar von Tyson
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    937
    Hervorragend. Da das preislich scheinbar alles eh dasselbe ist (50,- +/- 10%), folge ich deinem Rat. Schüssel ist zwar relativ leicht zugänglich, aber Leiter ist doch erforderlich.
    Nachdem, was ich jetzt so gesehen habe, ist das wohl auch nicht die Montage nach den Regeln der Kunst:
    20161113_140739.jpg
    der LNB liegt nur durch sein Eigengewicht auf und hat oben keine Schelle. Hat aber auch in unserer nicht gerade windarmen Gegend nix gemacht. Das kann ich dann vielleicht auch gleich verbessern

    Vielen Dank für die Tipps!

  15. #15
    Platzanweiser Avatar von prenz
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt.
    Beiträge
    397
    Die Schelle dürfte wohl abgebrochen sein, so wie das aussieht, aber zumindest die rechte Befestigungsschraube fehlt wohl auch. Wenn Du das richtig montierst, mußt Du die Schüssel neu ausrichten (da der LNB nicht korrekt aufliegt, ist bei dieser Schüssel die Elevation "zu niedrig" eingestellt, damit sich das mit der schiefen LNB-Linie ausgleicht). Das sieht wie eine normale Triax-LNB-Halterung aus, da bekommt man problemlos Ersatz für. Zusatztip: An den Kabeln schauen unten Abschirmgeflecht und -folie raus. Sollte man bündig mit dem F-Stecker kürzen, sonst kommt da durch Kapilarkräfte Feuchtigkeit in die Verbindung rein. Anschließend am besten noch Gummitüllen drüber.

  16. #16
    Dauergast
    Threadstarter
    Avatar von Tyson
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    937
    Hmm, auf der linken Seite sieht das genauso aus, will sagen: die Auflage steht ebenso schräg. Seit mind. 2,5 Jahren.
    20161113_140719.jpg

    Der LNB lag vorher übrigens noch steiler, nämlich nur an der hinteren Kante auf der Auflage auf. Als wäre er durch das Kabel- und Eigengewicht heruntergezogen worden. Das hat dem Empfang aber keinen Abbruch getan. Hat sich auch nichts geändert, als ich ihn dann so hingelegt habe, wie er jetzt liegt. Neujustierung der Schüssel würde ich natürlich gern vermeiden.

    An das sichtbare Abschirmgeflecht habe ich auch schon gedacht. Kriegt man die Gummitüllen so darübergezerrt oder heißt das Stecker ab, Tülle drauf, Kabel ein Stück kürzen, abisolieren, Stecker wieder drauf? Ich befürchte, ich ahne die Antwort... Vielleicht nehme ich lieber ein wasserdichtes Isolierband.

  17. #17
    Platzanweiser Avatar von prenz
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt.
    Beiträge
    397
    Für die Gummitüllen müssen die Stecker runter. Bei der Ausführung gehe ich fest davon aus, das die Stecker geschraubt und nicht gecrimpt sind - also: Verbindung von LNB lösen, F-Stecker abschrauben, Kabel abschneiden, Gummi drauf, abisolieren, Geflecht beischneiden (1cm reicht aus), F-Stecker wieder draufschrauben, am LNB anschrauben. Auch als blutiger Anfänger braucht man dafür nur wenige Minuten für alle vier. Es gibt da auch Montagehilfen für (https://www.amazon.de/F-Stecker-Aufd.../dp/B00NHQG4K4), aber auf die Schnelle reichen auch Seitenschneider, Taschenmesser und zwei gesunde Hände.

  18. #18
    Dauergast
    Threadstarter
    Avatar von Tyson
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    937
    Es wäre nicht das erste mal, dass ich an Koax-Kabeln rumschnitze, insofern traue ich es mir auch ohne Spezialwerkzeug zu. Aber es hält ja bislang auch und nur vom alten LNB ab- und an den neuen anschrauben wäre noch weniger Arbeit Nun gut. Gehören zu einer rundum fachgerechten Installation auch Abschlusswiderstände an den nicht genutzten Buchsen oder sind die eher Kategorie Sat-Vodoo?

  19. #19
    Platzanweiser Avatar von prenz
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt.
    Beiträge
    397
    Das einzig sinnvolle an einem "Abschlußwiderstand" wäre, das keine Feuchtigkeit in die Buchse reinkommt. Man kann dazu stattdessen aber auch einfach eine Gummitülle draufstecken...

  20. #20
    Dauergast
    Threadstarter
    Avatar von Tyson
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    937
    Ah tschuldigung, falsch ausgedrückt. Nicht die Buchsen am LNB, sondern die nicht genutzten Dosen im Haus.

  21. #21
    Platzanweiser Avatar von prenz
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt.
    Beiträge
    397
    Wenn Du bei SCR Stichleitungen hast, dann auf jeden Fall die letzte Dose terminieren (oder Receiver anschließen). Auf dem Weg dahin oder nach Verteilern kannst Du normalerweise offen lassen (so wie ich Deinen Plan verstehe, willst Du sowieso komplett mit Verteilern arbeiten?)

  22. #22
    Dauergast Avatar von padrino
    Registriert seit
    19.02.2011
    Beiträge
    839
    Blog-Einträge
    1
    Muss auch mal was fragen...

    Wie ist das eigentlich mit Kabeln...

    Wenn nur der Teil an der Schüssel außen verläuft, muss man da auf Wetterfestigkeit achten?

    Wenn ich recht lese, soll das Kathrein LCD111 ein recht gutes Kabel sein, ist aber laut Kathrein nicht Witterunsbeständig.
    Dafür bietet Kathrein das (natürlich teurere) LCD115 an (was auch noch schick schwarz wäre ).

    Ich hatte an das normale Kabel gedacht und wollte dieses im Bereich der schüssel evtl. mit schwarzem UV-beständigem Klebeband schützen.

    Was mich auch zu der Frage bringt, ob es auch etwas helfen könnte, wenn man die Nähte eines LNBs mit sowas verklebt - sicher ist sicher.

  23. #23
    Dauergast
    Threadstarter
    Avatar von Tyson
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    937
    Zitat Zitat von prenz Beitrag anzeigen
    Wenn Du bei SCR Stichleitungen hast, dann auf jeden Fall die letzte Dose terminieren (oder Receiver anschließen). Auf dem Weg dahin oder nach Verteilern kannst Du normalerweise offen lassen (so wie ich Deinen Plan verstehe, willst Du sowieso komplett mit Verteilern arbeiten?)
    An die SCR-Leitung kommt ein 1-auf-2- oder 1-auf-3-Verteiler und daran entsprechend viele Receiver, da wäre alles belegt. Aber die beiden Legacy-Ausgänge blieben vorerst offen (also schon Kabel am LNB, aber im Haus kein Gerät an den Dosen).

  24. #24
    Dauergast
    Threadstarter
    Avatar von Tyson
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    937
    Nachdem ich das Thema über den Sommer verdrängt habe (da hat man nu auch eh schöneres vor...), hat mir Sturm Sebastian einen kleinen Anstoß gegeben

    Anhang 7279

    Gut, wenn ich da eh ran muss, kann ich es auch endlich in Angriff nehmen. Der sehr eingängig benamte "Inverto IDLB-QUDL42-UNI2L-1PP Unicable Quad-LNB" ist schon so gut wie unterwegs. Dazu ein https://www.amazon.de/dp/B01F97YVIK fürs WoZi (auf TV und Receiver mit Doppeltuner) und so ein Haltedings... jetzt muss am WE nur das Wetter mitspielen Ich melde dann Vollzug - hoffe ich.

  25. #25
    Dauergast
    Threadstarter
    Avatar von Tyson
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    937
    Kurze Rückmeldung: hat alles funktioniert Die bestellte Halterung hatte einen anderen Winkel zum Arm als die alte. Da ich gern auf eine Neuausrichtung der Schüssel verzichten wollte, habe ich dann doch die alte behalten. Der LNB lag da nur lose auf dem "Lagerblock" auf und der wiederum auf dem Arm - seltsam, dass das überhaupt so lange gehalten hat. Ich habe den LNB jetzt mit einem Streifen Montageband befestigt und alles festgeschraubt. Das dürfte die nächsten Stürme aushalten.
    Die Einstellung an den Geräten ging dann auch easy. Der Fenseher hat sich nach der Umstellung auf UniCable erst noch beschwert, irgendeine Frequenz nicht bestätigen zu können (oder so ähnlich). Aber noch während ich im Menü rumgesucht habe, erschien im Hintergrund das Bild. Am Receiver war es noch simpler.
    Herzlichen Dank, @prenz!

Ähnliche Themen

  1. Pimp my TomTom
    Von Maxe im Forum Lebenshilfe
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.10.2015, 19:54
  2. Frage zu HD+ Empfang
    Von ptcruiser im Forum Receiver (DVB-S/C/T)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.06.2013, 13:51
  3. Chess Multischalter CMS5-12NT an Medion MD26078 - kein HD Empfang
    Von waschbaerbauch75 im Forum Receiver (DVB-S/C/T)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.11.2011, 11:58
  4. Pimp my Samsung-Firmware
    Von HelGe im Forum TV
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.03.2011, 11:13

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •