PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mehrere Bluetooth-Geräte automatisch an einem Empfänger



DrunkenSheep
11.01.2015, 12:52
Alohahey,

ich habe die Bluetooth-Funktion an meinen diversen Geräten bisher extrem stiefmütterlich behandelt, das soll sich aber jetzt für Musikstreaming an den AVR ändern. Ich habe im Haushalt 2 Notebooks und ein Smartphone, die nie gleichzeitig streamen sollen. Allerdings habe ich (und vor allem EBH :unschuldig:) auch keine Lust, jedes mal beim "Anmelden" der Geräte an den Empfänger irgendwelche Knöppe drücken oder PINS eingeben zu müssen.
Ich stelle mir vor: Einmalige Einrichtung von allem Gedöns. Dann streame ich per Smartphone, gehe weg, EBH kommt mit dem Laptop, klappt ihn auf und kann sofort streamen. Funktioniert das so mit jedem beliebigen Empfänger, d.h. merken die sich, welches Gerät schonmal verbunden wurde und verbinden dann automatisch das nächstbeste Geräte aus dieser Liste? Oder brauche ich da sowas wie das Multipair von Philips?
Die Multipair-Funktion gibt's erst mit dem AEA2700 (http://www.amazon.de/gp/product/B00KMS7HFG), oder werde ich da auch mit dem 2500 (http://www.amazon.de/dp/B00ENY8E66) glücklich?

bnh
11.01.2015, 14:24
Normal geht das genauso wie du das willst... Idr. musst halt noch die Quelle am AVR umschalten, Weiss nicht ob es Geräte gibt die sowas automatisch machen...

Und eben BT am Smartphone anschalten,dann wirst automatisch verbunden. Sollte allerdings BT immer an jedem Gerät angeschaltet sein bekommt der erste den Zuschlag..."Kannst mal am Handy BT ausmachen, ich will mit dem Notebook Helene Fischer auf der Anlage hören... ":rolleyes:

Dann brauchst die Multipair Geschichte da... Da gehen mehrere Verbindungen *gleichzeitig*

Marc

DrunkenSheep
11.01.2015, 15:42
Danke für die Erklärung, dann reicht mir die kleinere Version.

DrunkenSheep
18.01.2015, 11:07
Ich habe mich jetzt doch für den AEA2700 entschieden, vor allem des optischen Ausgangs wegen. Das Multipairing ist recht cool, die Geräte (bis zu 3) sind gleichzeitig verbunden, der Wechsel zwischen den Quellen dauert ca. 2 Sekunden.

korken
20.06.2015, 13:04
Ich habe mich jetzt doch für den AEA2700 entschieden, vor allem des optischen Ausgangs wegen. Das Multipairing ist recht cool, die Geräte (bis zu 3) sind gleichzeitig verbunden, der Wechsel zwischen den Quellen dauert ca. 2 Sekunden.

Hallo DrunkenSheep!
Hast du jetzt nach evtl. längerer Nutzung noch Vor-oder Nachteile von dem Philips Empfänger.
Kommt die Verbindung auch dann automatisch Zustande wenn der Empfänger längere Zeit vom Strom getrennt wird oder ist dann wieder pairen angesagt?

DrunkenSheep
22.06.2015, 07:42
Kommt die Verbindung auch dann automatisch Zustande wenn der Empfänger längere Zeit vom Strom getrennt wird oder ist dann wieder pairen angesagt?
Anfangs habe ich ihn eigentlich täglich genutzt, inzwischen ist es etwas weniger geworden. Zweimal wollte bisher das Verbinden nicht klappen und ich musste neu pairen, das kann aber genausogut am BT-Stick im Netbook gelegen haben. Mit dem Smartphone hatte ich da keine Probleme, ist aber auch nicht mein Hauptmusiklieferant. Allerdings hängt der Philips immer im Standby am Strom, ist also nie komplett ohne Saft.

Da das mein erster Empfänger ist kann ich nicht viel zu Vergleichen sagen, aber ich bin sehr zufrieden. Der Quellwechsel erfolgt immer reibungslos, wenn man die Abspielsoftware im ersten Gerät beendet und nicht nur auf Pause drückt. Wenn ich sie lediglich pausiere, hat das Wechseln in < 5 Fällen nicht geklappt, weil er wohl noch Daten vom zuerst berechtigten Gerät bekam. Die Empfangsleistung ist recht ordentlich, meine Altbauwand ist bei 6-8 Metern kein Problem, nach der zweiten Wand kann es ein kleines bisschen ruckeln.
Das blaue Standbylicht (oben drauf) kann man nicht komplett abschalten, das ist jedoch so dunkel, dass man es bei Tageslicht gar nicht und bei Dunkelheit nur sehr schwach sieht.

korken
22.06.2015, 23:40
Danke für die Rückmeldung.
Ich werde mir die Tage mal einen bestellen und das mit dem pairen nach Stromwegnahme testen.
Eigentlich wollte ich ihn nämlich an die Steckdose vom Verstärker anschliessen und dahinter "verstecken"

DrunkenSheep
23.06.2015, 07:58
und das mit dem pairen nach Stromwegnahme testen.
Aja, hätte ich auch drauf kommen können. :D
Ich habe ihn gerade vom Strom getrennt und kann gerne morgen sagen, ober es nach 24 Stunden ohne Strom noch fluppt.

korken
23.06.2015, 11:56
Danke, aber ich habe ihn heute schon bestellt. :D

DrunkenSheep
25.06.2015, 13:08
Falls es dennoch jemand wissen möchte: 48+ Stunden ohne Strom sind kein Problem. Der Empfänger rödelt mit Strom dann ca. 15 Sekunden im Pairingmodus rum, danach kann man bereits gepairte ( :rolleyes ) Geräte normal verbinden lassen.

korken
25.06.2015, 19:33
Der Empfänger ist gestern gekommen und heute konnte ich das mit dem Pairing nach ausschalten auch kurz testen. Funktioniert so wie ich es mir gehofft hatte, somit kann der Empfänger hinterm Verstärker verschwinden. Die Abmessungen sind schön klein, hatte ich mir grösser vorgestellt.