PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche ordentlichen Plattenspieler



Domer
03.03.2011, 09:45
Moin!

Ich suche einen Plattenspieler. :)

Preis max. 200€ und wenn möglich nicht ranzig.

Was gibt es da im Neu oder im Gebrauchtmarkt? Gibt es da das robuste Modell welches man ohne Bedenken kaufen könnte?

Oder taugt B001O989KE sowas?


Dom

fireball
03.03.2011, 10:04
Eichentlich wiollt ich Dir grade noch zu nem Technics SL 1210 raten. Aber als ich eben gesehen hab, wie die Preise für die Dinger explodiert sind, hab ich mich anders entschlossen.

Domer
03.03.2011, 10:09
Sag mal nen Preis an.....

http://www.amazon.de/Technics-1210-MK2-Plattenspieler-schwarz/dp/B0000C4GFF

urghs... :)

31337
03.03.2011, 11:01
hmmm alternativ ein Thorens Mini?

microdizko
03.03.2011, 13:10
Eichentlich wiollt ich Dir grade noch zu nem Technics SL 1210 raten. Aber als ich eben gesehen hab, wie die Preise für die Dinger explodiert sind, hab ich mich anders entschlossen.

Bäh, was gehtn da ab? Wasn Glück, dass ich meine nicht verkauft hab. Als ich das vorhatte, hat man für ein relativ gut erhaltenes Stück etwa 300-350 € bekommen, jetzt fast das Doppelte?? Da haben die Gerüchte wohl letztlich gestimmt und die Produktion wurde eingestellt.

ThePapabear
03.03.2011, 19:49
Ähm, gleich krieg ich auf die Mütze, aber in dem Preisbereich bekommst du wunderbare DUAL Plattenspieler. Die sind nicht so gehyped und werden deswegen noch zu moderateren Preisen angeboten.
Je nach dem, was gewünscht ist, würde ich mir z.B. die 7er Serie (CS-701 hab ich selbst), oder noch günstiger in der 5er Serie (CS-505-4 (http://www.dual-plattenspieler.de/produkte/cs505-4.html) hab ich auch selbst :D ) ansehen. IMHO gute Qualität zu relativ vernünftigen Preisen. Allerdings würde ich auch bei den 505-4 bei älteren Geräten schauen. Die aktuellen sind nicht mehr ganz das selbe...

Sowas wie USB suchst halt bei den Geräten vergeblich, dafür einfache und robuste Technik.

Quentin
03.03.2011, 19:55
Nö, keine Mütze. Meine Eltern bekamen bei der Auflösung ihrer Kompaktanlage mit Plattenteller auch einen kleinen Dual von mir geschenkt - den gabs für 99 Euro.

Gruß,
Quentin

Domer
03.03.2011, 20:50
Huhu Papabear,

danke. Die 2 schaue ich mir mal an. :)

Dominik

Sabbelbacke
06.03.2011, 10:11
Die Technics sind stabil und gut, aber für zu Hause gibts für weniger Geld besseres (Ich hab rund 10 Technics im Verleih hier rumstehen, ich kenn die Dinger...).

Das Gerücht, dass sie eingestellt werden, hält sich seit 10 Jahren hartnäckig, auch dieses Jahr liest man wieder "es ist soweit". Ich warte da mal ganz gelassen ab, ob mir von Technics/Matsushita eine Pressemitteilung ins Haus flattert, dass es jetzt wirklich so weit ist - vorher glaub ich nix.
Die Preise für Neugeräte sind schon ne ganze Weile so - die können es sich einfach leisten, die so teuer zu verkaufen. Gebraucht kriegt man mit Glück einen 1210er aber mit einer 2 vorne, 3xx sind üblich, in geschlecktem Zustand kanns auch mal mehr sein. Wer gern reparieren mag - an den Dingern ist (fast) alles reparierbar (ausser ein Chassis, wo der Laster drüber ist oder so..) - es gibt nicht wenige, die sich einen Kult draus machen die Dinger zu lackieren, zu pimpen, usw... Bei Bedarf kann ich da auch helfen mit Ersatzteilen, Manuals und so..

Aber an sich machen DUAL und Co für weniger Geld einen gleich guten Job, der 1210 ist schon ein bischen Grobschlächtig :)

Wenns gebraucht sein soll, schau mal ob du was von LINN findest - da musst Du dann aber ein absolutes Schnäppchen machen, wenn Du im Budget bleiben willst - mit Zeit findet man in der bucht so was vielleicht (aber wirklich selten. Einsteigerarm, System, Teller sind üblich ab 500 in der Bucht. Suche nach K5/K9 als System oder Basic als Laufwerk).
Ansonsten sind die aktuellen DUAL Modelle wieder sehr gut gelungen, die gibts auch in etwas edler mit Klavierlack, allerdings dann über Deinem Budget. Aber auch die kleinen sind schon prima.
Alte Thorens in der Bucht sind auch immer noch Ihr Geld wert.

Wichtig bei so einer Kiste ist aber auch das "drumherum", ich weiss nicht in weit Du dich schon beschäftigt hast - Unterlage, Position, Pre-Amp und Co swoei Nadel, System, Justage, Auflagekraft, Antiskating... Bildet alles ein filigranes Zusammenspiel. Das ist oft wichtiger als viel Geld hin zu legen.
Du kannst mich auch gern per PN anhauen :)

MOS2000
06.03.2011, 15:03
Wenn jemand taugliche Plattenspieler für schmales Budget sucht, dann empfehle ich immer die Pro-Ject Dreher...spartanische Ausstattung, aber solide, schick und sicher für viele Jahre Analog- Unterhaltung gut. Privat setze ich allerdings auch auf 1210er...:)

Hier gibts alle im Preisvergleich:
http://www.pro-ject-shop.de/plattenspieler.php

Liebe Grüße
MOS2000

Sabbelbacke
06.03.2011, 16:01
Schdümmd, seit Jahrzehnten kriegt man da für faires Geld gute Plattenspieler.

Domer
06.03.2011, 21:51
Wie! Morgen mal durchlesen! Danke

Gartek
06.03.2011, 23:19
Stromii war über's Wochenende bei 'ner Freundin und hat 'nen ganzen Koffer voll Trödel mitgebracht - darunter auch ein großer Haufen LPs und Singles - quer gemixt - von Deep Purple/Pink Floyd/Uriah Heep über Cat Stevens und sonstigen 70er-Jahre-Kram bis üble Sampler und Schlager - aber auch ein paar interessante Klassik-Scheiben sind dabei.

Zur Hochzeit habe ich einen von Schwagers Bruder eigenhändig auf Vordermann gebrachten Dual 1218-Plattenspieler geschenkt bekommen. Der freut sich schon auf den Einsatz. :)

Was wollte ich damit sagen? Ach ja - Dual-Plattenspieler sind fast unkaputtbar - und qualitativ gar nicht mal so schlecht.

Domer
07.03.2011, 14:12
Soo, es wird wohl entweder ein 1210 oder ein Pro-Ject Debut III Esprit welcher mir echt "gefällt" und vom Preis her auch noch "geht". Muss ich halt was länger @work bleiben. Danke für den Tip mit Pro-Ject.

Domer
08.03.2011, 11:30
Gestern einen Dual CS455 anpatschen dürfen... und vielleicht findet der Kleine seinen Weg in meine Hütte. Heidernei.....

Domer
14.03.2011, 11:30
http://www.youtube.com/watch?v=1MIK9WcSDtU&feature=player_embedded

Heidernei.... Basteln?

Sabbelbacke
14.03.2011, 12:24
Nein, das ganz normale Aufstellen und Einstellen eines Plattenspielers. Was er noch vergessen hat sind Systemjustage, Winkel, Lot des Tellers, usw..... (Die 1210er werden in der Disco aber auch meist einfach nur hingestellt...... Wie bei allem im Leben kann man viel, muss aber nur wenig. Das obig gezeigte ist aber Minimum)

Moonflower
15.03.2011, 07:13
Einen Debut Esprit hätte ich abzugeben (nach erfolgtem Funktionstest natürlich) - sofern die Farbe rot nicht stört ;)

Bei mir ist grad ein 2-Xperience eingezogen :D

Domer
18.03.2011, 09:51
http://www.project-audio.com/main.php?prod=debutphusb&cat=turntables&lang=de

Der ist es geworden... sorry, rot ist nicht sooo meines....

Sabbelbacke
18.03.2011, 09:54
gut zu wissen, dann brauch ich nichts mehr raussuchen.

Domer
18.03.2011, 10:07
Ups.... sorry.... dachte ich hätte vor Tagen geantwortet... ich gehe mal in die Schäm ecke....

Sabbelbacke
27.03.2011, 09:55
Na, nich so schlimm, is ja nich so, als ob ich nich sowieso täglich so Dinge raussuchen müsste, war jetzt nicht so der Act...

Spielt er denn schon ?

Domer
28.03.2011, 11:07
Jups.

Seit Gestern.... woohoooo... Simon und Garfunkel.... Woodstock.... Tubular Bells.....

Ein wirklich anderes Gefühl mit Vinyl. Leichtes Rauschen.... es bewegt sich was.... klasse.

nixe
29.03.2011, 09:53
hach, wenn ich das so lese ...

Ich habe noch einen Dual CS626 (Direktantrieb, Anfang der 80er gekauf) in Betrieb, inzwischen aber mit neuem Tonabnehmersystem. In dieser Zeit war das Geraet 1x in der Reparatur - die Lift-Funktion tat nicht mehr richtig. Ergebnis war, dass das "Oel verharzt" sei, so dass die Hydraulik nicht mehr funktionierte (?) - das ist nun aber auch schon ueber 10 Jahre her.

Deshalb ist diese Moeglichkeit
und wenn möglich nicht ranzig bei Gebrauchtgeraeten durchaus gegeben ;)

Und ich habe gute Erfahrungen mit diesem Shop: http://www.williamthakker.eu/ gemacht (auch bei ebay vertreten), dort habe ich neue Nadeln gekauft.

Sabbelbacke
29.03.2011, 09:55
Ja, die Öle können durchaus nach Jahren mal verharzen, das ist bei einem Plattenspieler wie bei jedem mechanischen Gerät sonst auch, ein bischen Service muss ab und an mal ran. Antriebsriemen werden auch mal spröde nach Jahren (natürlich nicht bei Direktangetriebenen).. In dem Punkt sind die Technics 1210 natürlich weit vorne, da gibts Modelle, die jede Woche hartem DJ Einsatz ausgesetzt werden und nach 10 Jahren immer noch wie ne 1 Spielen :)

EiGuscheMa
29.03.2011, 14:02
Da kann ich mir natürlich nicht verkneifen Euch meinen Thorens TD145 zu zeigen, den ich an einem Sonntag im Mai 2009 an der Mülltonne fand:

http://s1.directupload.net/images/110329/temp/37xku8l3.jpg (http://s1.directupload.net/file/d/2478/37xku8l3_jpg.htm)

So wie auf dem Bild sah er zunächst natürlich nicht aus. :)

Sabbelbacke
29.03.2011, 14:10
Sperrmüll und Mülltonen sind manchmal Phänomene für sich....

Gartek
29.03.2011, 17:16
Hmm, sehr schön. Und anscheinend eine 'Deutsche Grammophon'-Platte auf dem Teller?

EiGuscheMa
29.03.2011, 17:31
Ja, das musste einfach sein. :)

Ist übrigens "Hymnen" von K.H. Stockhausen :D

Gartek
29.03.2011, 17:41
Nicht im Ernst, oder?
Ich hab mir das ja nur ein einziges Mal angehört, um zu wissen, was der sich da zusammengemixt hat. Irgendwie gar nicht meins. Für die damalige Zeit sicher progressiv, sowohl technisch als auch politisch. Aber das Stück höre ich jetzt eigentlich höchstens noch beruflich. ;)

EiGuscheMa
29.03.2011, 18:02
Aber das Stück höre ich jetzt eigentlich höchstens noch beruflich. ;)

Das Stück? "Hymnen" war eine Doppel-LP mit der für mich bspw. auch Heute noch wegweisenden russischen Nationalhymne auf Seite 3. Das Original-Band war quadrophonisch und die LP so abgemischt dass man mit entspr. Lautsprecher-Verkabelung auch damit einen Quadro-Effekt hinbekam

Hymnen war, darauf wies Stockhausen extra hin, keine Collage. Wenngleich für meine Begriffe doch noch viel seines vorherigen Albums "Kurzwellen" durchschimmert.

Nur habe ich jetzt nicht vor eine Lanze dafür zu brechen: Ist heute einfach zu anstrengend. Damals, 1970, als ich sie mir gekauft hatte, freilich auch schon.
Nur das DGG-Label : das musste einfach sein auf dem Teller des TD145 :D

Gartek
29.03.2011, 18:18
Das Stück. Die Stücke. OK, das Werk. Letztendlich ist es ja ein in 4 "Regionen", also Abschnitte/Stücke unterteiltes Werk von über 2 Stunden Dauer.

"Das Stück" schrieb ich auch nur, weil im Unterricht am ehesten der Abschnitt mit der deutschen Nationalhymne als kurzer Ausschnitt gehört wird. Wenn überhaupt. ;)

Ich glaube, ich hab nach 2LPs der weichgespülten Randy Crawford jetzt mal wieder Bock auf Beethoven. :)