PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Car-Adapter: Ladestrom für iphone/ipod ergänzen



frauhansen
03.05.2011, 11:52
Moin zusammen!

Ich habe mir gestern einen Adapter für mein Auto-Radio zum iphone eingebaut.
Alles ganz fluffig. Das radio denk es sei ein wechsler dran und alles macht einen schön sauberen Klang.

Leider wird das iphone aber nicht geladen. Daher mein Frage. Weiss einer auf welchem Pin des iphone Steckers wie viel Volt anliegen müssen?
Mein Adapter ist in einem verschraubten Kästchen und ich denke ich könnte dann irgendwo 12V abzweigen, die evtl. mittels Wiederstand auf das iphone Soll bingen und innerhalb des Kästchens zuführen.

Eckhaard
03.05.2011, 12:23
http://www.allpinouts.org/index.php/Apple_iPod,_iPad_and_iPhone_dock

Alter! Google doch mal, ich hab leider grade keine Zeit. :)

frauhansen
03.05.2011, 12:25
Das hatte ich auch gefunden, aber etwas verwirrend... noch.
Ich fürchte fast ich werd mal ein Kabel ausmessen müssen was hier liegt.

Eckhaard
03.05.2011, 12:32
So wie ich das sehe gibts Radios die laden das iphone und andere nicht.

http://iszene.com/thread-48038.html

Hier wird steht bei PIN 11+12 was von Laden:

http://wiki.berndlux.de/doku.php/hardware:ipod#pinbelegung_des_dock-connectors

Nicht weiter gelesen:

http://www.handy-faq.de/forum/iphone_forum/58451-iphone_3g_adapter_laden_iphone_2g_zubehoer.html

frauhansen
03.05.2011, 12:34
Hier wird steht bei PIN 11+12 was von Laden:

http://wiki.berndlux.de/doku.php/hardware:ipod#pinbelegung_des_dock-connectors


Das würde wiederum dem ersten Sheet widersprechen.

Eckhaard
03.05.2011, 12:37
stimmt.

Hier noch nen Thread für Dich: http://www.telefon-treff.de/showthread/t-370938.html

kzuse
03.05.2011, 13:04
Bei Apple ist das Ganze leider nicht so einfach, wie es sein könnte.

Normalerweise würde es reichen, du holst dir irgendwoher 5 Volt (mit Widerständen ist das allerdings so ne Sache - ich würd da schon nen Spannungswandler nehmen. Es ist nicht die Sache, dass am iPhone was kaputt gehen könnte - eher ist es die Software die dann sagt "Nee, Laden ist nicht").

Und dann geht's weiter: Weil ein iPhone mitunter auch mal 1 Ampere ziehen kann, braucht man einen Spannungswandler, der das abkann. Doch das ist noch nicht genug (iPods bis 5G war das genug, danach ging's richtig los): Denn wenn man dem iPhone nicht sagt: "ist ok, kannst deine ~1A ziehen", dann lädt es einfach - gar nicht.

Nur wenn es merkt, dass es an einen Host angeschlossen ist - also auf den USB-Datenleitungen eine Verbindung aufbauen kann - lädt es, zieht dann aber maximal 500 mA, wie in den USB-Specs vorgesehen. Es geht dann davon aus, an einem PC zu hängen und geht auf Nummer sicher.

Wie sagst du das dem iPhone dass es laden soll?

"Ganz einfach" (NOT!): Du legst am Dock-Connector Pin 27 (das ist der USB-Data +) eine Spannung von exakt 2,0V an, und am Pin 25 (das ist USB-Data -) eine Spannung von 2,8V. So machen das die offiziellen Apple-Netzteile.

Alles hier gesagte gilt für alle iPhones und iPods ab 6G. iPods bis 5G sind wie gesagt überhaupt nicht so wählerisch und fangen einfach, sobald sie an nem USB-Netzteil hängen (Datenleitungen egal!) an, bis zu 1A zu ziehen, weil sie davon ausgehen, nicht an nem PC, sondern an nem offiziellen Apple-Charger zu hängen ;-)

Das kann natürlich, bei irgendwelchen Hama-billig-Ladern die nur 600 mA liefern, in die Hose gehen. Im günstigsten Fall spricht die interne, elektronsiche Sicherung an, irgend ne LED wird rot und der iPod kriegt gar keinen Strom mehr. Im ungüngstigsten Fall wird das Netzteil sehr heiß oder brennt durch.

Wenn du also einen Spannungswandler hast, der dir stabile 5V liefert und du dir sicher bist, dass der 1A Strom liefern kann, schalte alles wie folgt:


+5V (stabilisiert) ---+----------------------------------- USB VCC (USB-Pin 1, Dock-Pin 23)
| |
| |
| |
\---[33K]---\ |
| |
+------------------------------------- + 2,8V USB Data- (USB-Pin 2, Dock-Pin 25)
| |
/---[47K]---/ \---[33K]---\
| |
| +--------------- + 2,0V USB Data+ (USB-Pin 3, Dock-Pin 27)
| |
| /---[22K]---/
| |
GND ------------------+----------------------------------- USB GND (USB-Pin 4, Dock-Pin 16)

Ich gehe bei der ganzen Schaltung davon aus, dass der USB-Datenbus nicht verwendet wird (zur Kommunikation mit Autoradios wird nämlich sehr oft die serielle Schnittstelle an den Dock-Pins 12 und 13 verwendet).
Sollte auf dem USB-Port Kommunikation stattfinden, sollte das iPhone eigentlich auch schon laden, sobald du 5V an den Dock-Pins 23 und 16 anlegst.

Hoffe, ein bisschen weitergeholfen zu haben!

Viele Grüße
Fabian

frauhansen
03.05.2011, 13:19
Ans sich darf das iphone gern mit 0.5A laden... ich muss das nicht druck-betanken. Bisher habe ich es an einem Zigaretten-Anzünder-nach-USB-Adapter hängen; Die von Dir beschriebenen billigen Hama Teile.
Der funktioniert prächtig.
Bin schwer am überlegen nicht ggf. so einen noch mal zu kaufen und zu zerlegen. Also dort die 12V bis 14,5V aus dem Fahrzeug drauf zu legen, ein olles USB-Kabel zu zerschneiden und diese dann so nach innen, in den iphone-Adapter vom Radio zu legen.

kzuse
03.05.2011, 13:45
Kannst du auch machen. Du wirst feststellen, dass da drin nichts anderes ist als so eine oder eine ähnliche Schaltung, wie von mir beschrieben :)

Mittlerweile haben das nämlich auch die billigen hama-Teile drin (klar, kannste ja nicht mehr verkaufen so'n Ding, wenn's das iPhone nicht laden kann!)

Vor 3-4 Jahren war das anders, ich hab noch so zwei billige Teile (ebenfalls von hama), die zwar meinen iPod 5G laden, nicht aber den 6G oder mein iPhone.

Viele Grüße
Fabian

frauhansen
03.05.2011, 14:26
mal schauen. Muss dazu wohl auch erst mal wieder das ganze Geschissel aus dem Jeep wieder raus reissen :-( Sonst lässt sich da nur bedingt gut mit dem Lötkolben ran gehen.

stratusemil
03.05.2011, 16:27
Hallo zusammen

ich versuche mal, ein paar Sachen zu erklären:

Es gibt zwei PIN-Belegungen, die man im Internet findet: die einen sind richtig, die anderen beschreiben die Pins in der falschen Reiehenfolge (rückwärts), also 1..30 als 30..1.
Ich beziehe mich hier jetzt auf PIN-Belegung (http://www.allpinouts.org/index.php/Apple_iPod,_iPad_and_iPhone_dock)

Bei Apple Geräten gab es früher zwei Möglichkeiten, diese zu laden:


Firewire Ladung über den Pin 19,20:
es genügte, irgend eine Spannung zwischen 8 und 30 Volt anzulegen, schon wurde geladen, und ja, auch mit 1A, wenns der iPod/iPhone für nötig hielt.

USB Ladung über den Pin 23:
es genügte, eine Spannung von 5 Volt anzulegen, schon wurde geladen.


Seit iPhone 3 und iPod Touch 2 (und ich weiß nicht bei den anderen iPods) hat sich das geändert: die Ladung über Firewire ist nicht mehr da. Nur noch ein Sensor, und wenn Spannung am Pin 19,20 anliegt, sagt das iPhone/iPod, das das Zusatzgerät nicht für dieses iPhone/iPod gebaut wurde.

Zusätzlich kam noch, das die iPhone/iPods über USB irgendwas bestimmtes an den Data(+) und Data(-) erwarten, wie oben in diesem Thread beschrieben. Also entweder richtigen Datenverkehr, oder aber die Spannungen.

Gruß
Norbert

kzuse
03.05.2011, 16:59
Bei iPod 6G ist auch das nicht mehr möglich. Der iPod 5G lädt über Firewire problemlos. Die 8-30V sind natürlich die allerbequemste Variante (auch 6V gehen schon) - da macht sich der iPod seine Spannung selbst zurecht, da kann man auch direkt ne Autobatterie dranhängen ;)

Beim iPhone geht es nur so, wie oben beschrieben.

Apple, wir lieben euch! :D

Gruß Fabian

frauhansen
03.05.2011, 20:51
Au Backe, da hab ich mal wieder voll den hansen hingelegt... :rolleyes:

Das Teil läd. Und zwar so wie es soll.
Das Iphone meldet sich nur kurzfristig mit "dieses Gerät ist nicht für entwicklet, bitte geh zum Appleshop und kauf was teures als Wiedergutmachung". und im blockierten Zustand wird auch nicht die typische Ladeanzeige gezeigt. Aber oben rechts sieht man im Batterie Symbol das es läd!! Das habe ich gestern wohl einfach nimmer gesehen
Muss ich StratusEmil in rehabilitieren, das Teil läd wie es soll!

Trotzdem ein netter Exkurs zum Thema "Apple Schlunz laden" zustande gekommen! :D